BayernBankett Gastronomie GmbH

Fachkongress „Wie is(s)t der Gast morgen?“ – Wie betriebsgastronomische Trends für Bayerns Großküchen umsetzbar sind

In der Betriebsgastronomie geht es schon längst nicht mehr nur darum satt zu werden. Vielen Gästen geht es zunehmend um ein übergreifendes Qualitätsverständnis, welches Herkunft, Regionalität und Tierwohl einbezieht. Der tägliche Besuch in die Kantine ist also Erlebnis, Auszeit und Gemeinschaft zugleich – „Genuss plus“ sozusagen. Als Betriebsgastronom schaffen wir Wertschätzung für Gesundheit, Regionalität und Premiumprodukte, die sich für ein verbessertes Tierwohl einsetzen. Doch welche Chancen haben diese Premiumprodukte in Bayerns Großküchen?

Hierüber wird BayernBankett-Geschäftsführer und Präsident des Deutschen Instituts für Gemeinschaftsgastronomie (DIG) Dr. Stefan Hartmann im Fachkongress „Wie is(s)t der Gast morgen?“ am 04.10.2017 im Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten referieren. Durch das Vorhaben „DIG Strohschwein Bayern“ wird einem breiten Fach-Publikum zugänglich gemacht, das sich Tierwohl, Qualität und Großküchen nicht ausschließen müssen. Denn gerade dort, wo täglich große Mengen an Speisen zubereitet werden, fällt jedes noch so kleine Umdenken ins Gewicht. Daher sollen Küchenverantwortliche bzgl. der Gestaltung eines gesundheitsförderlichen und nachhaltigen Speisenangebotes aktiv unterstützt werden. Aus diesem Grund haben wir auch unsere eigenen Mitarbeiter zu dieser Veranstaltung eingeladen, damit sie am kollegialen Austausch und Netzwerken teilnehmen können.

Der vom Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) initiierte Kongress skizziert hierdurch aktuelle Trends und schafft zugleich ein Fundament für die betriebsgastronomischen Leitgedanken der Zukunft.

Nachfolgend erhalten Sie weitere Informationen zum Fachkongress „Wie is(s)t der Gast morgen?“